Über mich

Und neigst du deinen Kopf vor der Schöpfung,
so neigt sie sich vor dir,
und alles, was du willst
– wenn du es suchst, gehört es dir.
Und alles was du wünscht
– wenn du es schenkst, so ist es dein,
was immer du auch brauchst,
für jeden Tag, wird für dich sein.
Und nackt und ohne Scham,
so muss die Wahrheit dir begegnen.

Erst wenn du deinen Schatten liebst und verstehst,
wird er dich segnen
und von allen Himmeln dann
wird die Liebe auf dich regnen.”
(Ralph Valenteano)

Diese Worte von Valenteano drücken sehr viel von dem aus, wie ich der Welt und sie mir begegnet.
Ich mag das Echte, das Pure, das Einfache – das dennoch so viele wunderschöne und unbegrenzte Facetten ins sich trägt. Mein Herz schlägt für die alten und natürlichen Traditionen. Traditionen welche die Harmonie im Innen wie im Außen aufrecht erhalten und das urkräftige Sein feiern. Meine Vision ist eine Welt in der sich alle fühlenden Wesen aus dem Herzen begegnen und dass wir wieder beginnen mit dem Leben zu tanzen.

Auf dem Weg meines Lebens bin ich vielem begegnet, war in leitenden Positionen tätig, hab mehrsprachige Teams in vielen Ländern dieser Erde geführt und durfte Zugänge zu vielen verschiedenen Kulturen und Weisheiten finden. Ich bin die Karriereleiter hochgeklettert, um zu verstehen, dass die Luft dort oben genau dieselbe ist, die man auch in allen anderen Positionen atmet und ich habe viel über die natürliche Kraft des Lebens und der Menschen gelernt. Dabei war es mir immer schon wichtig Wege zu gehen, die Herz haben. Die Jahre haben mich zu alten Traditionen geführt und mich “erdiger” gemacht, um all meine gelebten Erfahrungen und mein Tun jenen Menschen zu widmen, die sich wieder mit ihrer eigenen Kraft und der Urkraft der Erde, mit den alten Mysterien und den guten Kräften der sichtbaren und nicht-sichtbaren Welten, verbinden möchten.

Vor vielen Jahren durfte ich dem Schamanismus begegnen, der für mich all das faszinierend Lichtvolle und Lebendige dieser Welt verbindet und das Leben respektvoll und freudig ehrt. Die Pfade des Lebens haben mich zu weisen Männer und Frauen und zu SchamanInnen geführt, hinein in die alten Mysterien und in meine Schatten und Ängste, um dort das Feuer meines Herzens, meine ureigene Kraft zu finden. Durch freudige und entbehrungsreichen Täler und Höhen bin ich gewandert, durch traditionelle Lehren und Initiationen, begleitet von soviel Magie.
Ich freue mich immer wieder darüber, dieses Geschenk der gelebten Erfahrung, meine Gaben und Medizinen, mit anderen teilen zu dürfen. Und diesen Weg mit einem freudigen “JA” aus meinem Herzen immer weiter zu gehen. Ich freue mich, wenn die alten Mysterien wieder lebendig und somit auch wir Menschen wieder lebendiger werden.

Ich sehe mich als Begleiterin auf einem Weg, der Liebe als stärkste Kraft sieht und sich zum Bewahren des Gleichgewichtes allen Lebens, alter traditioneller Methoden unserer Vorfahren und nativer Völker bedient. Methoden die alt und in ihren jeweiligen Kulturen verwurzelt sind und sich dennoch in unserer heimischen Kultur wiederfinden. Das was ich teile, habe ich selbst erfahren und erlebt. Es stammt nicht aus Büchern, sondern webt sich aus dem Spirit einer Urkraft, die ich (wieder)finden durfte und für die ich Verantwortung übernommen habe.

Die Hingabe zu den Wurzeln unserer Keltischen Vorfahren, zur beseelten Natur und zu dem Einfachen, das immer da ist und uns Kraft schenkt, habe ich auch von meiner Großmutter und von meiner Mutter – den Weber Bäurinnen, gelernt. Und so bin ich nun auch (wieder) eine Weberin und ehre damit auch die geliebten, starken und liebevollen Frauen, die mich gelehrt haben, so zu sein wie ich bin und dass die Natur dabei meine Verbündete ist.

Danke Sonia Emilia Rainbow, dass Du mich als Deine Schülerin so behütet und dennoch kraftvoll in den Schamanismus hineingeführt, in Dein Medizinfeld eingelassen und die Samen in mir zum Erblühen geführt hat. Danke für all die Lehrer und Lehrerinnen auf meinem Weg, wo auch immer ich euch auf dieser Welt begegnen durfte – Danke für eure Lehren, eure Weisheiten und euer Sein. Danke all meinen Verbündeten, WegbegleiterInnen und dem Leben selbst, für die unbändige Schönheit die mir jeden Tag zuteil wird. Aho mitakuye oyasin!