YULE – Befruchte die inneren Samen für das kommende Jahr

Jetzt ist die Zeit der geweihten Nächte, die Wiedergeburt des neuen Lebens in uns. Die Erneuerung.
Zu Yule, auch Julfest genannt, beginnen hoch energetische Nächte, welche die lichtvollen Kräfte in uns neu aktivieren. Der 21. Dezember , die Wintersonnenwende, ist dabei die tiefste Nacht des Jahres in der Jul – der Sonnengott, geboren wird.

Die längste Dunkelheit des Jahres, lässt alles im Außen abfallen, sodass das neue Leben in uns, in seinem Keim gefunden werden kann. Auch wenn es noch nicht sichtbar ist, beginnt sich etwas in uns zu Erneuern. Wir bekommen eine Ahnung, fühlen die Sehnsucht des neuen Lebens und eine unbändige Energie befruchtet unsere inneren Samen. Und das wurde hingebungsvoll gefeiert. Begleitet durch die mystischen Kräfte der heiligen Nächte beginnt etwas Neues in purster Reinheit und magischster Unterstützung in uns zu keimen. Frei von Erwartungen, vertrauensvoll verbunden mit den magischen Mysterien und dennoch achtsam gab man sich genussvoll der inneren Entfaltung des eigenen Potentials hin. Ließ zu, dass sich die menschlichen Kräfte neu aktivieren und sich das Energiekleid für den kommenden Jahreszyklus neu webt.

Jene Kraft die sich zu Shamhain ins uns zurückgezogen hat, über gibt in Klarheit die alte träge Haut den heiligen Winden, sodass sie sich transformieren können. Still wird es, so still und wir beginnen zu träumen. Und alle Planeten, Mutter Erde, alles was im Kosmos existiert, träumt lichtvoll mit uns. Die zwölf magischen Nächte wurden dazu genutzt um das schillernde Gewebe des Lebens unbegrenzt und in lichtvoller Einheit in den kommenden Jahreskreis zu manifestieren.
Wissend dass, die Dinge und ihre Entwicklung vielschichtig und magisch sind und ihre Zeit brauchen, gab man sich ohne Zweifel und Ängst dem intuitiven Prinzip hin.

Die wirkende Kraft unterstützt uns, jenen unsichtbaren Keim, die wahre Kraft in uns, zu erkennen, zu verinnerlichen und weit zu  machen. Beflügelt durch die Kräfte des Lichtes, darf Weisheit und Schönheit keimen, dürfen große Träume entstehen, damit diese im Frühjahr beginnen in die Realität durchzubrechen.

Zu Yule werden wir all die wirkenden Kräfte zu uns in die Schwitzhütte einladen:

  • Im Bauch der Mutter Erde reinigen wir uns von der Dunkelheit in uns, um uns für die kommende Zeit lichtvoll zu halten
  • Das Wasser und die Großmütter- und Großvätersteine befruchten die Samen, die tief unter der Erde, in unserem Innersten schlummern
  • Das Feuer verwebt uns mit den heiligen und lichtvollen Kräften die uns unterstützen unsere Visionen ins Leben zu weben
  • Wir geben uns der Weisheit des Luft hin, der Lebenshauch der uns mit allem verbindet
  • Wir schließen das alte Jahr dankbar ab und Erneuern unser Energiekleid für das neue Jahr
  • Beim Verlassen der Schwitzhütte feiern wir die Wiedergeburt in einen neuen Lebenskreis

Aktuelle Termine:

21.-22. Dezember 2020,  Montag 09.00 – Dienstag ca. 13.00 Uhr
Biobauernhof Sepp Z`Strass, Hundsdorf 2, 4084 St. Agatha
€ 130,-

Unterkunft in den Räumen des Biobauernhofes auf eigenen Matten und Bettwäsche/Schlafsack:
Freiwilliger Energieausgleich

Suppe vor und nach der Schwitzhütte ist im Preis inkludiert
Das Essen für das Frühstück mag selbst mitgebracht werden