Medizinröcke – Weibliche Urkraft ins Leben weben

Eine spinnende und webende “Reise” zu unseren Ahninnen und ihren Medizinröcken.

Das uralte, über viele Jahrtausende überlieferte, magische weibliche Handwerk, ermöglicht es jeder Frau ihre ureigene und wahrhafte Kraft wieder  zu erwecken und nachhaltig ins Leben zu weben.
Jede spinnende und webende Frau weckt das Erbe und das Wissen von tausenden Ahninnen in sich. Keine andere Tätigkeit verbindet uns mehr mit unseren ureigenen Wurzeln.

Diese Seminarreihe macht sich ein Jahr lang auf die Spurensuche zu unseren urweiblichsten Wurzeln und Kräften mit dem ältesten Handwerk der Menschheit: Spinnen und Weben. Eine jede Frau fertigt während dieser Zeit ihren eigenen Medizinrock an.

Eines der ersten Kleidungsstücke, das vor über 20.000 Jahren aus versponnenen Pflanzenfasern hergestellt wurde, war ein Fransenrock. Den schmalen Gürtel, an dem versponnene Schnüre befestigt wurden, trugen die Frauen bei  Zeremonien und vor allem in Übergangsphasen. Liebevolle Darstellungen auf steinernen Frauenfiguren  aus der Zeit der Venus von Willendorf zeigen auch diese ersten Medizinröcke.

Durch alle Zeiten spannen die Frauen weiter, sie woben weiter und taten es damit der Mondgöttin gleich. Die Möndin war für die frühen matriachalen Gesellschaften die Bestimmerin über alles Leben und über das Schicksal der Menschen. Genauso waren und sind es die Frauen, die durch ihre Liebe und Hingabe großes Schaffen. Unsere Ahninnen legten mit der Weiterentwicklung der Spinn- und Webtechnik den Grundstein für unsere Kultur. Sie waren die Erfinderinnen und Bewahrerinnen des Spinnens und Webens und spannen wie die Große Lebensspinnerin am Himmel (die Mondgöttin) auf kraftvoll magische Weise die Fäden und Gewebe des Lebens auf der Erde.
Heute ist es an der Zeit sich darauf zu besinnen, sich mit den alten Techniken zur weiblichen Urkraft im Inneren und Äußeren rück zu verbinden.

Wir nehmen diese Tradition wieder auf und füllen sie mit unseren eigenen Kräften.

Wir werden in der Seminarreihe viel Zeit haben, das Handwerk zu lernen und dessen wirkende Kraft, sowie die Kraft unserer Ahninnen und der freudige Gemeinschaft von Frauen zu spüren. Wir bauen unsere Spindel selbst und  lernen Fasern damit zu verspinnen. Wir färben diese Fasern mit Pflanzenfarben und verweben sie zu einem Gürtel. Am Ende stellen wir aus diesem Medizingürtel jenen Fransenrock her, der schon in der Steinzeit, das urweibliche Sein gefeiert und dazu beigetragen hat die Kraft und Medizin der Frau in das Leben zu weben.

Die wahre innere Kraft der Frau – Deine ganz besondere Medizin und die wirkende weibliche Magie – die verbindende urweibliche Medizin, wird kraftvoll wirkend und ohne Scham ins Leben gewebt.

Du kannst Deinen Medizinrock für herausfordernde Zeiten, in schmerzlichen Situationen, für Übergänge, besondere Momente, etc., nutzen. Wenn Du Deinen magischen Fransenrock anlegst, wirst Du die kraftvolle Verbindung zu allen Frauen die vor Dir waren, zu Deiner wahren Kraft und zur Urweiblichkeit die in allem lebt, spüren. Ein vertrauensvolle Kraft, die Dich gleichermaßen behütet, bestärkt, beflügelt und dich auch spüren lässt, dass Du nicht alleine bist.

Stimm Dich hier in die “Reise” ein:

previous arrow
next arrow
Slider

 

 

 

Modul 1
Innenschau: Spinnen der eigenen Lebens- und Medizinfäden

Seit Anbeginn der Zeit, spannen Frauen auf magische Weise die Fäden und Gewebe des Lebens. Wir wandern zurück in die matriarchale Zeit – dort wo alles mit allem verknüpft ist und Sorge getragen wird, dass jeder in seiner individuellen Persönlichkeit erblühen kann.
Wir verbinden uns mit den Medizinen und Kräften unserer Ahninnen, ehren all diese wunderbaren Frauen die vor uns waren und beginnen unsere eigenen Fäden zu spinnen.

 

Inhalt Modul 1

Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts gab es in ganz Europa Spinnstuben. Auf größeren Höfen fanden sich die Frauen in „Lichtstuben“ zusammen um in der Gemeinschaft zu spinnen. Dabei wurde nicht nur gearbeitet, sondern auch  gesungen, getanzt und erzählt. Das Wissen der  Frauen,  ihre Lieder,  ihre Geschichten und Weisheiten fanden so den Weg von einer zur anderen Generation.

Wir schaffen unsere eigene Lichtstube. Liebevoll geführt  gehen wir in unsere eigene Kraft. Im Kreis der Frauen wenden wir uns der traditionellen Arbeit des Spinnens zu, die so viel Weisheit in sich birgt. Mit achtsamer Ausrichtung und traditionellem Handwerk entstehen jene Fäden aus Rohwolle, die zum einen die Kraft der Ahninnen und zum anderen Dein besonderen Medizinen und Gebete in sich aufnehmen.

Inhalt:

Reise zu den Ursprüngen: Teachings Historische Geschichte "Archaische Kunst - Spinnen und Weiblichkeit"

Herstellen Deiner eigenen Handspindel aus Holz nach einfachstem Prinzip unserer AhnInnen

Einweihungsritual der Spindel um sie in Deine weibliche Urkraft und in die Kraft der Erde, des Kosmos und der weiblichen Weisheit zu heben (diese Spindel wird dann zu Deiner eigenen Spindel, die Du mit nach Hause nehmen kannst/im Preis inkludiert)

Anleitung und Umsetzung: Spinnen der heiligen Fäden für den eigenen Medizinrock

Zeremonielles Einweben/Integration im Tun: Ehrung aller Frauen vor uns, der weiblichen Urkraft und Rückverbindung zur eigenen, in Dir angelegten Weisheiten und Medizinen

Teachings und wohlwollendes individuelles Begleiten zu den in Dir enstehenden Impulsen im Tun und Erwachen Deiner Kraft

In der Zeit bis zum nächsten Modul kannst Du daheim Deine Fäden weiterspinnen


 

Modul 2
Verbindung: Färben mit natürlichen Pflanzenmedizinen

In diesem Modul gehen wir in eine tiefe Kommunikation mit den Pflanzen. Frauen waren als Kennerinnen der Pflanzenkunde die Hüterinnen der Gesundheit und des Lebens in Harmonie – sie waren Abbild der großen Göttin auf Erden. Und dieses Wissen schlummert in jeder Frau.
Jede Pflanze um uns herum besitzt ihre eigene Farbe und ihre eigene, individuell wirksame „Medizin“ und Kraft. Im Medicine Walk findest Du Deine Pflanze welche Dir ihre Farbe und Kraft für Deinen Rock schenken möchte.

Inhalt Modul 2

Draußen in der Natur folgen wir einem uralten Pfad, dem Medicine Walk. Die Weisheit und die Spirits in der Natur lenken Deine Schritte während des Medicine Walks. Sie begegnen Dir mit ihrer unbändigen Magie. Sie bringen Dich zu jenem Ort und zu jener Pflanze, die Dir Erkenntnis, Impulse und ihre Kraft  für Deinen persönlichen Medizinrock schenken möchte.

Aus dieser Pflanze (oder Pflanzen) entsteht  dann Deine Farbe und Medizinkraft, mit welcher Deine Fäden gefärbt und genährt werden.

Inhalt:

Reise zu den Ursprüngen: Techings Historische Geschichte "Archaische Kunst - Färben, Farben und Pflanzenkraft"

Medicine Walk in der Natur zu Deinem Pflanzenspirit, der Dir die Medizin und Farbe für Deine Fäden schenken möchte

Anleitung und Umsetzung: Färben, Beizen der Garne und Herstellung der eigenen Pflanzenfarbe

Zeremonielles Einweben/Integration im Tun: Verbindung und Kommunikation mit den Pflanzenspirits und Pflanzendevas zur Unterstützung Deiner Kraft

Teachings und wohlwollendes individuelles Begleiten zu den in Dir enstehenden Impulsen im Tun und Erwachen Deiner Kraft

Färben der eigenen Fäden


Modul 3
Verweben: Mit Gebärmutter- und Naturkraft – den Medizinrock ins Leben weben

Seit mindestens 20.000 Jahren verbinden Menschen Kettfäden mit Schussfäden zu einem Gewebe. Und so verbinden wir uns mit dieser uralten Kraft die in jedem von uns wohnt und heben den heiligen Traum des Erinnerns, der in jeder Frau schlummert.  In tausendfach funkelndem Glitzern vereint sich Dein gefärbter Faden, mit Deiner energetischen Ausrichtung und allen guten Kräften die Dich begleiten. In einer alchemistischen Hochzeit, auf fühlbar magischer Weise entsteht langsam ein sinnlich schillerndes und kraftvolles Gewebe. Mit dem Webkam, der direkt über Deiner Gebärmutter fixiert ist, webst Du aus Deiner tiefen weiblichen Kraft Deinen Medizingürtel.

Inhalt Modul 3

Wir verwenden dazu eine traditionelle Webmethode, das Kammweben.
Sie ermöglicht es Dir nicht nur mit Deinen Händen und Gedanken, sondern auch mit der Kraft Deiner Gebärmutter – Deiner weiblichen Schöpferkraft, Deiner tiefsten weiblichen Weisheit und innerem Heiligtum, zu weben.

Inhalt:

Reise zu den Ursprüngen: Historische Geschichte "Archaische Kunst - Jahrtausend Alte Kraft der Muster, Weberinnen der weiblichen Kraft & Entfaltung des Lebens"

Bemalung und Veredelung Deines persönlichen Webkamms

Einweihungsritual des Webkamms um ihn in Deine eigene weibliche Kraft und die Kraft der Erde und des Kosmos zu heben (dieser Webkamm wird dann zu Deinem eigenen Webkamm, den Du mit nach Hause nehmen kannst/im Preis inkludiert)

Zeremonien zur Verbindung mit Deiner Gebärmutter und Hebung Deiner Weberin Kraft

Zeremonielles Weben/Herstellen des eigenen Medizingürtels mit einfachster Webtechnik - der Medizinrock beginnt sich zu zeigen

Zeremonielles Einweben/Integration im Tun: Die Weberinnen Kraft & Weisheit aus allen Leben ins Jetzt verweben

Teachings und wohlwollendes individuelles Begleiten zu den in Dir enstehenden Impulsen im Tun und Erwachen Deiner Kraft

In der Zeit bis zum nächsten Modul kannst Du daheim weiter weben, Deine Gebetsfäden für die Fransen spinnen und spezielle Medizinsymbole aus der Natur zum Verknüpfen sammeln

 


Modul 4
Ernte: Fertigstellung und Aktivierung des Rocks
mit einer Einweihungszeremonie im Medizinrad & in der Schwitzhütte

Wir widmen uns der Fertigstellung des Medizinrockes, alles was noch zu tun ist, darf hier Raum und Platz finden.
Ein jeder einzelnen Medizin-/Gebetsfaden, den Du in der Zeit vom letzten Modul angefertigt hast, wird nun rituell an den gewobenen Gürtel geknüpft. An diese Fäden können kleine „Gewichte“ also Symbole aus der Natur, wie Muscheln, Steine, Stöckchen, Samen, etc. gebunden werden, welche die besondere Kraft des einzelnen Medizin-/Gebetsfaden noch verstärken.
Du wirst später beim Tragen fühlen, wie sich durch diese lebendig schwingenden Fäden und ihre „energetischen Gewichte“ Deine besondere Kraft jedes Mal aufs Neue ins Leben zu schwingen und weben beginnt.

Inhalt Modul 4

Wir reinigen uns im heiligen Inipi – der Schwitzhütte. Die Schwitzhütte symbolisiert die Gebärmutter der Erde, in diese ziehen wir uns zurück um darum zu bitten all die guten Kräfte die über diesen Zeitraum entstanden sind nun ins Leben gebären zu dürfen.

Und zum ersten Mal trägst Du dann Deinen Medizinrock und schreitest damit hinein in das heilige Medizinrad, um aus äonenlangen Schlaf, die besondere Medizin in Deinem Rock zu erwecken und einzuweihen. Die Kraft des heiligen Steinkreises hallt von der Morgendämmerung der Zeit, direkt in Dein Herz, in Dein gesamtes Sein und segnet Deinen Rock mit all den guten Kräften und Jahrtausendaltem Wissen.
Im Kreise von Medizinrockträgerinnen, gemeinsam tanzend und singend, beschließen wir diesen Zyklus mit einem lauten „JA“ aus unserem Herzen. Und Dein urweibliches Sein,  wird ein anderes sein als noch zu Beginn des Jahres.

Inhalt:

Reise zu den Ursprüngen: Teachings Historische Geschichte "Archaische Kunst - Fransenröcke und rituelle Verwendung"

Rituelles Befestigen der Medizin-/Gebetsfäden

Reinigunsritual in der Schwitzhütte

Einweihungstanz im Medizinrad

Zeremonien zum Abschluss des Zyklus, heben und zentrieren der neugeborenen weiblichen Kraft


Kosten

€ 1.560,- p.P. (die Kosten können in 4 Raten/á Modul bezahlt werden)

Darin enthalten:

  • 4-teiliges Wochenend-Seminar (insgesamt 12 Tage)
  • Lebendige Teachings
  • Individuellste Begleitung und liebevollste Zuwendung während des gesamten Prozesses
  • Schamanische Rituale
  • Fundiertes Handwerkswissen und historische Zusammenhänge
  • Gesamtes Material (Spindel und Webkamm gehen in Deinen eigenen Besitz über)

Exklusive: Unterkunft und Verpflegung

Seminarort:
Ereignishaus Holzschlag (Modul 1-3)
Holzschlag 13, 4161 Klaffer am Hochficht

Unterkunft im Mehrbettzimmer pro Modul, inkl. Vollpension:
mit  Dusche/WC  im Zimmer € 101,00 & 4,00 Orststaxe
mit Dusche/WC  am Gang € 91,00 & 4,00 Orststaxe

Unterkunft im Einzelzimmer Aufpreis € 5,- à Tag

Rastbank (Modul 4)
Köckendorf 25, 4184 Afiesl

Unterkunft pro Modul, inkl. Vollpension:
Preis im eigenen Zelt € 60,-
Preis im Mehrbett-Zimmer € 100,-


Die Begleiterinnen

Christiane Seufferlein:
Spinnerin, Weberin, Pflanzenfärberin und Biobäurin aus dem oberen Mühlviertel
www.biohof-seufferlein.at

Evi Schwarz:
urkraft Weberin & Hüterin der alten Tradtionen und natürlichen Kräfte aus dem mittleren Mühlviertel


So wie ein Faden aus vielen Fasern besteht,
die miteinander gedreht, verbunden und verknotet sind,
so wirst Du Dich in diesem Tun selbst
in Deinen Millionen bunten Facetten und Kräften erkennen
und Deine Weibliche Urkraft erwecken.

 

Und daheim kannst Du dann mit all dem Erlernten, Deiner Spindel und Deinem Webkamnm
spezielle Kraftbänder und liebevoll wirksame Gewebe zur Hochzeit, Geburt, Tod oder Krankheit, etc.
spinnen und weben.

Es ist Zeit!
Die Welt braucht Frauen,
die sich mit ihrer inneren Weisheit verbinden
und in ihrer weiblichen Kraft stehen.” (M. Gray)


Die Seminarreihe startete europaweit erstmals im März 2019 in Oberösterreich

2020

Termine 2021 :
Modul 1, 19.-21. März 2021
Modul 2, 21.-23. Mai 2021
Modul 3, 23.-25. Juli 2021
Modul 4, 17.-19. September 2021

Beginn jeweils Freitag um 15.00 Uhr bis Sonntag ca. 13.00 Uhr