Samhain Ritual

Seit tausenden von Jahren wird der Kreislauf des Jahres in Form der Jahreskreisfeste als Symbol für das Leben gefeiert.

Und auch wenn wir uns in diesen Tagen mit den Verstorbenen, den AhInnen verbinden – so ist dies dennoch ein “JA” zum Leben. Ein “JA” zu den in uns innewohnenden Kräften, die sich auch aus den Kräften jener weben die vor uns waren.


Samhain Ritual

Suche dir einen Platz an dem es ruhig ist und du nicht gestört wirst.
Dort darf es ganz dunkel sein, entzünde kein Licht – auch keine Kerze.
Stell Dir aber eine Kerze bereit, ein Unterteller, Streichhölzer, ein kleines Blatt Papier und einen Stift.

Schließe deine Augen, sprich nicht, sei ganz bei dir.
Nimm deinen Atem und die Dunkelheit die um dich ist bewusst wahr.
Spüre dein klopfendes Herz, das Lied in dir, den Rhythmus deines Lebens.
Erlaube der heiligen Kraft der Dunkelheit in dich hinein zu fließen, atme sie mit jedem Einatmen tief in dein Innerstes ein.
Und mit jedem Ausatmen, lasse es zu dass sich die Dunkelheit weit in dir ausbreitet.
Erlaube der Dunkelheit unendliche Heilungsräume in dir zu weben.
Erlaube ihr alles zu transformieren, was nun gehen möchte, damit sich der Samen deiner Träume für die neue Zeit gut einpflanzen kann. Damit du in dieser Zeit nun deine wahrhaften Visionen ins Leben träumen kannst.

Sei dabei ganz bei dir, spüre hin. Lass es zu wenn Angst oder ein Unwohlsein kommt.
Die heilige Kraft der dunkeln Zeit, die heilige Kraft der Dunkelheit vermag dies zu transformieren.

Nimm dir dafür ausreichend Zeit, lass die Dunkelheit in dir tanzen.
Steig hinab in deine verborgenste Unterwelt.
Du kannst es dir auch wie Stufen in einen unterirdische Höhle vorstellen, die immer weiter in deine unendlichen Tiefen führen.
Dort wartet die dunkle Göttin auf dich, sie berührt mit ihrer Hand liebevoll dein Herz und alle Schatten die darin wohnen und verborgen sind.
Alle schmerzhaften Erfahrungen tauchen aus der Tiefe aus und du übergibst sie voller Vertrauen auf Heilung der dunklen Göttin.
Und du spürst wie nach und nach die Angst vergeht.
Erlaube dir das nun Heilung aller aufgestauten Emotionen stattfinden darf.
Du söhnst dich mit dem Alten aus, lässt alles gehen.

Bedanke Dich bei der dunklen Göttin für diese heilsame Führung.

Dann rufe eine oder einen deiner AhnInnen herbei.
Bitte darum, dass jene Ahnin oder jener Ahne nun zu dir kommt, der oder die dich mit ihrer spirituellen Weisheit dabei unterstützt, die Samen für eine liebevolle und lichtvolle Ausrichtung in dir zu pflanzen.

Sei dir sicher er oder sie wird zu dir kommen.
Folge deinen inneren Bildern, alles was sich zeigt ist berechtigt und wahr…
Wer erscheint dir, wie sieht sie/er aus. Wie sieht sie/er dich an….
Vielleicht spürst du auch nur eine Präsenz.
Fühle die Verbindung zwischen euch beiden.
Schicke deine Liebe und Dankbarkeit zu dieser Person und bitte darum, dass sie oder er dich unterrichten und begleiten möge, nun in dieser Zeit in der deine innere Kraft und Wahrhaftigkeit gestärkt wird.

Und was immer aus dir hochkommt, was du gerne mitteilen möchtest – dies kannst du nun tun.
Zum Abschluss bedanke dich bei jener Person oder jenen Personen die bei dir waren und dich nun mit all ihrer Liebe begleiten werden.

Dann komme langsam in den Raum zurück.
Öffne deine Augen und nimm den vorbereiteten Zettel und Stift und schreibe auf ihn was nun aus deinem Herzen erlöst wurde. All die trägen alten Emotionen welche die dunkle Göttin in dir gehoben hat.
Entzünde achtsam und liebevoll die Kerze – es ist ein Symbol für das Seelenlicht deiner Ahninnen.
Bedanke dich bei deinen AhnInnen und ihrer lichtvollen Kraft und verbrenne dann den Zettel über der Flamme.
So dürfen nun alle Schatten ins Licht gehen und die lichtvolle Kraft deiner AhnInnen durch dich wirken.

Sei achtsam in dir in den nächsten Tagen – mögest du alle Botschaften die dir nun geschickt werden erkennen und annehmen können.


Ich freue mich, wenn ich dich persönlich auf diesem Weg begleiten darf.

Hier findest du jene Abende und Seminare, die sich in der Zeit zwischen Samhain und Yule gezielt mit diesen Themen beschäftigen:

Teachings Die heiligen Rauhnächte, räuchernde Kraft & Orakeln

Rückverbindung zur Weisheit unserer UrahnInnen

Das Rad des Lebens – Aufstellung und Ausrichtung für das neue Jahr